IMPRESSUM
Diabetes mellitus Typ 2
zurück zurück
Im Unterschied zum Typ-1-Diabetes handelt es sich beim Typ 2 nicht um einen reinen Insulin-Mangel, sondern um ein Mischbild und Insulinresistenz, weshalb die Bauchspeicheldrüse immer mehr Insulin produziert.  Neben der medikamentösen Regelung der Blutzuckerwerte müssen bei Patienten mit Diabetes Typ 2 zusätzlich Blutdruck, Blutfette und andere Störungen mitbehandelt werden.  Für diese Diabetiker gibt es ein riesiges  Spektrum an Folgeerkrankungen, so dass sie interdisziplinär betreut werden sollten. Betroffen sind Menschen im fortgeschrittenen Alter, zunehmend aber auch 30- bis 40-jährige. Hauptursache für diese chronische Stoffwechselkrankheit sind neben erblicher Veranlagung vor allem  Übergewicht und Bewegungsmangel. Das bedeutet, dass die Patienten aktiv Einfluss nehmen können, auch präventiv. Es gibt Risiko-Fragebögen, mit denen man testet, ob eine Gefährdung vorliegt und so die Entwicklung stoppen / die Behandlung unterstützen kann. Statistiken sprechen von rund 7 Millionen Menschen in Deutschland, die unter Diabetes Typ 2  leiden, bereits 11 Millionen Menschen sollen sich in einem Vorstadium zu dieser Krankheit befinden.  Für die ambulante Versorgung im Land Brandenburg gibt es derzeit 44 Diabetes-Schwerpunktpraxen. In mehreren Kliniken gibt es eine diabetologische Fachabteilung, an die Patienten überwiesen werden. Neu in der klinischen Betreuung ist das DDG-Zertifikat “Klinik für Diabetiker geeignet”, welches an Akut- Krankenhäuser und Reha-Kliniken verliehen wird .  Dadurch ist die Grundversorgung für Patienten mit der Nebendiagnose Diabetes in diesen Einrichtungen sicher gestellt. Aktuell sind es folgende im Land Brandenburg:    Krankenhaus Märkisch Oderland in Strausberg    DRK Krankenhaus Luckenwalde    Evangelische Kliniken Luise-Henrietten-Stift Lehnin    Havelland Kliniken GmbH Klinik Nauen Krankenhaus Spremberg St. Josefs-Krankenhaus Potsdam-Sanssouci Kliniken Beelitz GmbH Klinikum Frankfurt (Oder) GmbH Immanuel Klinik Rüdersdorf Immanuel Klinikum Bernau Klinik HennigsdorfHier eine Auswahl: Unsere Fachgesellschaft gratuliert dazu und freut sich über weitere klinische Einrichtungen, die durch diese Qualifikation eine fachgerechte Behandlung für Diabetespatienten anbieten.
Kontakt zur BDG e.V.
03338 - 70 77 660
info[at] diabetologen- brandenburg.de